Mieterwissen A-Z

Hier finden Sie die wichtigsten Schlagworte zum Mietrecht und können nachlesen, welche Fachbegriffe wie korrekt zu verstehen sind.

There are 195 entries in this glossary.
Term Definition
Lüftungsverhalten
Immer wieder kommt es zu Feuchtigkeitsschäden in der Wohnung. Schimmelpilz und schwarze Flecken sind Mängel der Mietsache, die der Vermieter zu beseitigen hat.
Zugriffe - 441
Maklerprovision
Ein Makler darf für die erfolgreiche Vermittlung einer Mietwohnung höchstens zwei Monatsmieten ohne Vorauszahlungen für Heizung und Betriebskosten, aber mit Mehrwertsteuer verlangen.
Zugriffe - 441
Mangel der Mietsache
Gemäß § 536 BGB ist eine Wohnung mangelhaft, wenn sie einen Mangel hat, der ihre Tauglichkeit zu dem vertragsgemäßen Gebrauch aufhebt, wenn ihr eine zugesicherte Eigenschaft fehlt oder eine solche Eigenschaft später wegfällt.
Zugriffe - 468
Mängelbeseitigung
Der Vermieter ist grundsätzlich für die Beseitigung von Wohnungsmängeln zuständig.
Zugriffe - 505
Mietaufhebungsvertrag
Bei einem Zeitmietvertrag, Kündigungsausschluss-Klausel oder langen Kündigungsfristen kann mit dem Vermieter eine vorzeitige Beendigung des Mietverhältnisses vereinbart werden.
Zugriffe - 466
Mieterhöhung
Bei einer frei finanzierten Wohnung darf der Vermieter nach den gesetzlichen Bestimmungen immer nur die ortsübliche Vergleichsmiete fordern. Das ist die Durchschnittsmiete, wie sie am Wohnort für vergleichbare Wohnungen aktuell schon gezahlt wird.
Zugriffe - 517
Mieterrechte bei möblierter Wohnung
Der Mieter einer möblierten Wohnung hat grundsätzlich die selben Rechte und den selben Kündigungsschutz wie der Mieter einer unmöblierten Wohnung.
Zugriffe - 420
Miethöhe
Auch Wohnungsbaugenossenschaften dürfen unterschiedlich hohe Mieten vereinbaren und sind nicht verpflichtet, rückwirkend Mieten bei Bestandsverträgen zu senken.
Zugriffe - 502
Mietkaution
Die Mietkaution darf nach den gesetzlichen Bestimmungen höchstens drei Monatskaltmieten ohne Vorauszahlungsbeträge für Betriebskosten betragen.
Zugriffe - 489
Mietkautionsrückzahlung
Kautionssumme und Zinsen müssen dem Mieter erst nach Beendigung des Mietverhältnisses zurückgezahlt werden.
Zugriffe - 409
Mietminderung
Gemäß  § 536 Bürgerliches Gesetzbuch darf der Mieter immer die Miete kürzen, wenn ein nicht unerheblicher Mangel der Mietwohnung vorhanden ist oder es zu nicht unerheblichen Beeinträchtigungen kommt.
Zugriffe - 583
Mietpreisüberhöhung
Grundsätzlich kann bei Vertragsabschluss die Miete zwischen den Vertragspartnern frei ausgehandelt werden. Vermieter müssen lediglich die Grenzen des Wirtschaftsstrafgesetzes (Mietpreisüberhöhung) beachten.
Zugriffe - 430
Mindestheiztemparatur
Während der Heizperiode - in der Regel vom 1. Oktober bis 30. April - muss der Vermieter nach gängiger Rechtsprechung die zentrale Heizungsanlage so einstellen, dass eine Mindesttemperatur in der Wohnung zwischen 20 und 22 Grad Celsius erreicht werden kann.
Zugriffe - 443
Mitvermietete Gegenstände
Alle Gegenstände und Einrichtungen, die sich bei Beginn des Mietverhältnisses in der Wohnung befinden, gelten grundsätzlich als mitvermietet.
Zugriffe - 522
Mitwohnzentralen
Auch für Mitwohnzentralen gelten die Regelungen des Wohnungsvermittlungsgesetzes, wenn sie für die Vermittlung von Wohnungen eine Provision verlangen.
Zugriffe - 439

Sie wissen nicht mehr weiter?

Bei uns finden Sie die passenden Ansprechpartner ganz in Ihrer Nähe.

Helfen bei Auseinandersetzungen mit Vermietern.
Beratung und Vertretung bei Mitrechtsproblemen.
Helfen bei Baumängeln Ansprüche gegen den Vermieter durchzusetzen.

Neuigkeiten

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. In unserer Datenschutzerklärung können Sie dieser Einwilligung widersprechen.
Okay Datenschutzerklärung