Musterbriefe

Mieterhöhung

Kategorie auswählen

9 Dokumente zu "Mieterhöhung" gefunden

Der Vermieter kann die Miete im Rahmen der ortsüblichen Vergleichsmiete anpassen. Hierfür kann er vom Mieter die Zustimmung zu der Erhöhung der Miete bis zu der ortsüblichen Vergleichsmiete bei freifinanzierten Wohnungen verlangen, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür eingehalten sind.

Die gesetzlichen Voraussetzungen für eine Mieterhöhung im Rahmen der ortsüblichen Vergleichsmiete lauten:

  1. Die Miete muss bei Zugang des Erhöhungsschreibens seit einem Jahr unverändert sein.
  2. Die neue Miete darf die üblichen Entgelte nicht übersteigen, die in der Gemeinde oder einer vergleichbaren Gemeinde für Wohnraum vergleichbarer Art, Größe, Ausstattung, Beschaffenheit und Lage (einschließlich der energetischen Ausstattung/Beschaffenheit) in den letzen vier Jahren vereinbart worden sind.
  3. Die Miete darf sich innerhalb eines Zeitraumes von drei Jahren nicht um mehr als 20% erhöhen. In Gebieten mit erhöhtem Wohnraumbedarf kann der Landesgesetzgeber diese als solche ausweisen. In diesen Fällen darf die Miete allenfalls um maximal 15% gegenüber der alten Miete erhöht werden, wenn die ortsübliche Vergleichsmiete nicht überschritten wird bzw. höher ist.

Wichtig:
Die Wirksamkeit von Mieterhöhungen ist an bestimmte Voraussetzungen geknüpft. Diese werden zu den jeweiligen Musterbriefen im Einzelnen dargestellt unter den Wichtigen Hinweisen.

Mieterhöhung
Mieterhöhung
Mieterhöhung
Beanstandung wegen falscher Baualtersklasse

Ablehnung der Mieterhöhung bei falscher Zuordnung des Baualters des Mietshauses.

Mieterhöhung
Beanstandung wegen fehlender gesetzlicher Begründung der Mieterhöhung

Die Mieterhöhung muss im Einklang mit geltendem Recht ausgesprochen und begründet werden.

Mieterhöhung
Mieterhöhung
Beanstandung weil Mieterhöhung vertraglich unzulässig

 Unwirksame Begründungen bei Mieterhöhungen

 

Mieterhöhung
Beanstandungen wegen mangelnder Schriftform

Formelle Voraussetzungen bei Mieterhöhungen

Mieterhöhung
Keine Mieterhöhung bei Wohnwertverbesserung durch Mieter

Eigenleistungen der Mieter bei der Verbesserung der Wohnungsausstattung sind kein Grund für Mieterhöhung.

Seite:
 

Treffen Sie den richtigen Ton

Seien Sie bestens vorbereitet. Mit den kostenlosen Dokumenten von MieterDirekt.

über 80 verschiedene Schreiben für Ihre Anliegen mit dem Vermieter.
Hilfreiche Checklisten zu Heizkosten, Mängeln, Wohnungsübergabe und mehr.
Für Untermieter, Wohngemeinschaften, Garagenmiete und mehr.

Sie wissen nicht mehr weiter?

Bei uns finden Sie die passenden Ansprechpartner ganz in Ihrer Nähe.

Helfen bei Auseinandersetzungen mit Vermietern.
Beratung und Vertretung bei Mitrechtsproblemen.
Helfen bei Baumängeln Ansprüche gegen den Vermieter durchzusetzen.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. In unserer Datenschutzerklärung können Sie dieser Einwilligung widersprechen.
Okay Datenschutzerklärung