Musterbriefe

Musterschreiben & Musterbriefe

Kategorie auswählen

83 Dokumente zu "Musterbriefe" gefunden

Die Musterschreiben dienen in erster Linie dazu, dem Mieter bei einfachen rechtlichen Sachverhalten die rechtzeitige Geltendmachung seiner Rechte gegenüber dem Vermieter zu ermöglichen. Häufig handeln Mieter in Verkennung der Rechtslage entweder überhaupt nicht oder verspätet und wenn, dann ohne ihre Rechte und Forderungen ausreichend deutlich zu formulieren. Dadurch entstehen häufig Rechtsnachteile und der Mieter hat bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung meistens das Nachsehen. Deshalb sollte der Mieter insbesondere bei auftretenden Mängeln in der Wohnung diese so schnell wie möglich und präzise dem Vermieter schriftlich anzeigen. Auch Beanstandungen bei Betriebs- und Heizkostenabrechnungen sollten schriftlich unter Angabe der Gründe dem Vermieter mitgeteilt werden, um spätere Rechtsnachteile zu vermeiden. Grundsätzlich sollten alle Beanstandungen, Forderungen, Kündigungen, Zurückweisungen von Vermieterforderungen etc schriftlich erfolgen, damit der Mieter in einem späteren Rechtsstreit vor Gericht dies auch nachweisen kann. Aber auch an dieser Stelle noch einmal der Hinweis, dass bei komplizierten Angelegenheiten Beratung und Vertretung durch den örtlichen Mieterverein des Deutschen Mieterbundes oder durch einen Fachanwalt für Mietrecht erfolgen sollte.

Die vorliegenden Musterschreiben sind mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt worden. Sie erheben jedoch keinen Anspruch auf rechtliche Vollständigkeit, Aktualität oder Richtigkeit. MieterDirekt ist insoweit nicht rechtsberatend tätig und übernimmt keine Haftung für die rechtlich richtige Bewertung. Die Verwendung geschieht daher ausschließlich auf eigenes Risiko des Nutzers. MieterDirekt übernimmt keine Gewähr dafür, dass das verwendete Musterschreiben für die jeweiligen Bedürfnisse des Nutzers ausreichend konkret, passend und aktuell ist. Die Auswahl der Musterschreiben basiert auf der eigenen Entscheidungsfindung des Nutzers. Die Musterschreiben orientieren sich an der Rechtslage zum Zeitpunkt der Erstellung, können jedoch eine umfassende Rechtsberatung im Einzelfall nicht ersetzen.

Seite:
1 2 3 4 5  
Kündigung durch Mieter
Kündigung wegen Lärmbelästigung

Fristlose Kündigung bei ständiger Lärmbelästigung durch andere Mieter

Mängelanzeige
Mängelanzeige Mietwohnung

Einfache Aufforderung zur Beseitigung von Wohnungsmängeln

Betriebskosten
Ablehnung bei verspäteter Abrechnung

Betriebskosten ablehnen wegen verspäteter Abrechnung

Heizkosten
Ablehnung der Heizkostenabrechnung wegen Verspätung

Die Heizkostenabrechnung kann vom Mieter abgelehnt werden, wenn sie vom Vermieter mehr als 1 Jahr nach der Abrechnungsperiode erstellt wird.

Heizkosten
Anforderung der Heizkostenabrechnung

Der Mieter kann die Heizkostenabrechnung anfordern, wenn sie nicht rechtzeig erstellt wird.

Hausrecht
Anschreiben an Vermieter wegen aggressiven Besuchern

Aufforderung an den Vermieter, Hausverbote gegen störende Besucher auszusprechen

Tierhaltung
Antrag Genehmigung Haustier Katze

Antrag auf Genehmigung von Katzen

Tierhaltung
Antrag Genehmigung Haustier Hund

Antrag auf Genehmigung von Hunden

Kündigung durch Vermieter
Betriebskosten
Beanstandung Aufzugskosten wegen Falschabrechnung bei Vollwartung

Versteckte Reparaturkosten für Aufzug bei der Betriebskostenabrechnung

Heizkosten
Beanstandung der Änderung des Umlageschlüssels

Der Vermieter darf den Umlageschlüssel nicht eigenmächtig oder rückwirkend ändern.

Heizkosten
Beanstandung der Heizkostenabrechnung bei fehlender Angabe der Energieverbrauchsmengen

Fehlen in der Heizkostenabrechnung Angaben zu Energieverbrauchsmengen, sollte der Vermieter aufgefordert werden, diese nachgewiesen werden.

Heizkosten
Beanstandung der Heizkostenabrechnung wegen falschem Nutzungszeitraum

Der Vermieter darf nur die Kosten berechnen, die in der Nutzungsdauer des Mieters entstanden sind.

Heizkosten
Beanstandung des Umlageschlüssels für Heizkosten

Umlageschlüssel können falsch angewendet werden.

Heizkosten
Beanstandung des verkürzten Abrechnungszeitraums

Die Verkürzung des Abrechnungszeitraums unter 12 Monate ist grundsätzlich unzulässig und sollte beanstandet werden.

Heizkosten
Beanstandung fehlender Angaben zu Heiznebenkosten

Fehlen Angaben zu Heiznebenkosten, wird der Vermieter aufgefordert, diese anzugeben.

Betriebskosten
Beanstandung gesetzlicher Verteilerschlüssel

Beanstandung wegen ungesetzlicher Verteilerschlüssel

Betriebskosten
Beanstandung Grundsteuerberechnung

Berechnung der anteiligen Kosten der Grundsteuer

Mieterhöhung
Mieterhöhung
Seite:
1 2 3 4 5  

Treffen Sie den richtigen Ton

Seien Sie bestens vorbereitet. Mit den kostenlosen Dokumenten von MieterDirekt.

über 80 verschiedene Schreiben für Ihre Anliegen mit dem Vermieter.
Hilfreiche Checklisten zu Heizkosten, Mängeln, Wohnungsübergabe und mehr.
Für Untermieter, Wohngemeinschaften, Garagenmiete und mehr.

Sie wissen nicht mehr weiter?

Bei uns finden Sie die passenden Ansprechpartner ganz in Ihrer Nähe.

Helfen bei Auseinandersetzungen mit Vermietern.
Beratung und Vertretung bei Mitrechtsproblemen.
Helfen bei Baumängeln Ansprüche gegen den Vermieter durchzusetzen.